Westlotto strukturiert um

Westlotto

Der Glücksspielonlinemarkt wächst stetig. Das haben mittlerweile auch die staatlichen Lottogesellschaften bemerkt. Um neue Kunden zu werben und weiterhin auf dem Markt zu bestehen, plant Westlotto nun das Lottospiel auch für jüngere Generationen attraktiv zu gestalten. Lotto ist nach wie vor noch sehr beliebt bei den Deutschen. Das beweisen unter anderem die Zahlen der vergangenen Jahre. Allein in NRW spielten 2015 am Tag 2,5 Millionen Menschen Lotto. Doch auch das beliebte Lottospiel ist vor der Konkurrenz aus dem Internet nicht sicher gewappnet.

Ältere Generationen ohne Nachwuchs

Der Sprecher von Westlotto, Andreas Kötter, ließ nun verlauten, dass das Unternehmen für die Zukunft Umstrukturierungen plant und die Bedürfnisse der Kunden stärker berücksichtigen möchte. Derzeit geben noch wenige Spieler ihre Lottotipps online ab. Im Schnitt sind die Teilnehmer aus NRW zwischen 50 und 60 Jahren alt und geben jährlich rund 111 Euro für das Lottospiel aus. In den nächsten Jahren wird es allerdings für diese Spieler keine nachfolgenden Generationen mehr geben. Spieler der jüngeren Generation setzen mehr auf Unterhaltung und Spontaneität. Diesen Bedürfnissen versucht die Westlotto Gesellschaft bereits mit der Einführung einer App und dem Eurojackpot gerecht zu werden.

Onlinemarkt boomt

Vergleicht man die Westlotto – Umsätze des letzten Jahres miteinander, konnte sich der Onlinemarkt mit einem Plus von 20 Prozent deutlich gegenüber dem Tippspiel „6 aus 49“ mit einem Plus von nur 2,1 Prozent durchsetzen. Obendrein haben sich im letzten Jahr 63 000 neue Spieler online registriert. Die Westlotto Gesellschaft ist jedoch besorgt, denn inzwischen machen Spielhallen doppelt so hohe Gewinne wie in den vergangenen Jahren und viele der Internetangebote bewegen sich am Rande der Legalität. Westlotto entrichtete 2015 hingegen 800 Millionen Euro an Spielteilnehmer und zahlte zeitgleich 654 Millionen Euro an gemeinnützige Vereine. Die GmbH versucht derzeit durch innerbetriebliche Umstrukturierungen und attraktivere Spielangebote, die an die Bedürfnisse des Marktes angepasst werden, neue und vor allem jüngere Kundenstämme zu gewinnen.

Quelle: derwesten.de