Gewinner gesucht

Lottogewinner

In Weinheim wird ein Lottogewinner gesucht. Der Gewinner der 106.000 Euro kann sich noch bis Anfang Februar melden. Lotto – Toto Baden – Württemberg sucht einen Gewinner des Eurojackpots aus dem vergangenen Jahr. Der oder die Lottoteilnehmer/-in nahm an der Auslosung vom 28. Oktober 2016 teil. Der Spielschein wurde auch an diesem Tag in einer Weinheimer Lottoannahmestelle abgegeben.
Frist läuft am 3. Februar ab
Die Summe von 106.000 Euro kann nun noch bis zum 3. Februar abgeholt werden und zwar in allen Lottoannahmestellen des Landes Baden – Württemberg. Der Gewinner oder die Gewinnerin hatte im letzten Jahr mit fünf richtigen Zahlen die dritte Gewinnklasse erreicht. Die Glückszahlen lauten: 1, 4, 6, 12 und 13. Der genaue Gewinnbetrag liegt damit bei 106.182 und Euro und 20 Cent. Bisher hat sich der Gewinner bedauerlicherweise nicht gemeldet. Er hat noch bis zum 3. Februar um 24 Uhr Zeit, dann endet die Frist von 13 Wochen.


Novomatic erwirbt 8% der Österreichischen Lotterien

novomatic_logo

Vor einigen Tagen hat der österreichische Glücksspiel-Riese Novomatic bekannt gegeben, dass sie knapp 8% Anteile der Österreichischen Lotterien (ÖLG) von der B&C Holding erworben haben. Die ÖLG gehört mehrheitlich zu der Casinos Austria Gruppe und Novomatic ist nun ein Teil davon. Wie viel der österreichische Glücksspiel-Anbieter für diese Anteile bezahlt hat wurde nicht mitgeteilt.
B&C bestätigte den Kauf und sagte aus, dass die ÖLG von dem Wissen von Novomatic in der Glücksspielbranche und der langjährigen Erfahrung profitieren wird. Andere Teilhaber der ÖLG sind nicht nur die Casinos Austria Gruppe, sondern auch der ORF und mehrere Banken, dabei auch die Kirchenbank Schelhammer & Schattera. Mehrere Teilhaber haben auch bestätigt, dass sie ihre Anteile verkaufen möchten, wenn der Preis stimmt. Dabei hat zum Beispiel auch der Finanzminister Schelling sein Interesse bekundet diese Anteile zu kaufen, damit sie später gewinnbringend weiterverkauft werden können.
Die Österreichische Lotterie verzeichnete im letzten Jahr einen Umsatzanstieg von 3,05 auf


Einnahmen des Staates durch Lottospiele

lottoschein

In Deutschland sind die Lottospiele mitunter die beliebteste Form des Glücksspiels, aber wohin geht eigentlich das Geld, das die Spieler für ihr Ticket bezahlen? Wie viel geht in den Lotto-Topf und wie viel bekommt der Staat?
Laut einer Umfrage von Forsa gehört das Lotto 6 aus 49 zu den beliebtesten Glücksspielen in Deutschland. Insgesamt gibt es 16 Lottogesellschaften, die im Jahr 2013 rund €7 Milliarden erwirtschaftet haben. Die Hälfte der Einsätze der Spieler wird wieder an diese ausgeschüttet, im letzten Jahr waren es damit knappe €3,4 Milliarden. 23% der Einnahmen gehen aber an den Staat, der diese Einnahmen für festgelegte Zwecke verwendet, dabei zum Beispiel Jugendprojekte, Sportförderung oder Umweltprojekte. Weitere 16,7% fließen als Lotteriesteuer in den Länderetat und können von den Verwaltungen für generelle Ausgaben genutzt werden. Die Lottoannahmestellen bekommen eine Provision von 7,5% und die restlichen 2,8% stehen den Lottogesellschaften für die Verwaltung und den Betrieb zu.
Damit gehört Lotto zu


Deutscher gewinnt Rekordsumme von €58,7 Millionen beim Eurojackpot

Die Eurojackpot Ziehung am 5. Dezember machte einen jungen Mann aus Hessen zum mehrfachen Millionär. Der Spieler aus Hessen gewann stolze €58,7 Millionen. Das ist nun der neue Rekord für den höchsten Eurojackpot, der in Deutschland gewonnen wurde. Der vorige Rekord von €46,1 Millionen ging auch an einen Spieler aus Hessen. Der höchste jemals gewonnene Jackpot ging an einen Spieler aus Finnland und er wurde September 2013 gewonnen. Zwei Spieler hatten 5 Richtige und eine Zusatzzahl richtig. Ein Italiener und Finne können sich nun auch über jeweils €1,6 Millionen freuen.
Der hessische Spieler ist ein junger Mann, der als Handwerker in einer Firma angestellt ist. Er hat nur nahestehenden Verwandten von seinem Gewinn erzählt, seinen Arbeitskollegen noch nicht. Vorerst wird er auch weiter zur Arbeit gehen, aber wahrscheinlich nicht mehr lange. Mit dem Gewinn möchte der Mann sich erst einmal Wohneigentum zulegen und das restliche Geld sicher anlegen.
Die Gewinnzahlen waren