Bonus-Strategie

ico-marketing2

Roulette-Strategie, um Bonusse abheben zu können

Idealerweise möchte ein Spieler etwas Geld gewinnen und sich den Betrag direkt auszahlen lassen, doch Casinowetten um echtes Geld werden zuerst über die Einzahlung finanziert. Der Bonusbetrag wird erst verwendet, sobald der Einzahlungsbetrag komplett verbraucht wurde. Falls die Einsatzbedingungen nicht erfüllt wurden, könnten der Bonus und die Gewinne ungültig sein.

Das sollten alle Spieler bedenken und eine Strategie erstellen, um den Bonus zu verbrauchen (dafür hat man normalerweise maximal 30 Tage Zeit) und sich das Geld, das sich im Casinokonto befindet, auszahlen zu lassen. Natürlich muss man lange genug spielen, um den Bonus zu verbrauchen. Deshalb wird empfohlen, einen europäischen Kessel mit nur einer Null zu finden, um den Hausvorteil zu halbieren.

Beispiele

Es ist eine herausfordernde Aufgabe,  mit einem Kontostand (Einzahlung und Bonus) von €1.000 zu beginnen und €60.000 einsetzen zu müssen. Wenn man €10 auf einfache Chancen, wie Rot/Schwarz oder gerade/ungerade setzt, muss man 6.000 Wetten platzieren. Wird ein Hausvorteil von 2,7% angenommen, kosten 6.000 €10 Wetten den Spieler €1.620. Falls man also nicht sehr viel Glück hat, wird man die Einzahlung und den Bonus verlieren, bevor dieser ausgezahlt werden kann.

Eine weitere Strategie ist es, große Einsätze – zum Beispiel im Wert von €100 – zu tätigen und zu hoffen, dass man Glück hat. Durch die höhere Wette benötigt der Spieler nur 600 Wetten (150 Runden können problemlos in einer Stunde gespielt werden), um sich den Bonus auszahlen lassen zu können. Doch wird es auch Spaß machen, auf diese Weise zu spielen?

Spieler, die ein System anwenden, bei dem bei Verlusten verdoppelt wird, zum Beispiel das Martingale System anwenden, könnten es mit etwas Glück schaffen, den Bonus schnell freizugeben (da ständig hohe Beträge gesetzt werden) – allerdings besteht ebenso die Wahrscheinlichkeit einer Pleite, da jede Pechsträhne zum Ruin führen kann. Ein Roulette-System, wie das d’Alembert System ist fast ideal, um den Bonus freizugeben. Der Grund dafür ist, dass sehr häufig gespielt wird und ständig Wetten über dem Minimum platziert werden, da der Starteinsatz erhöht und reduziert wird. Falls man allerdings beim Martingale System sieben Wetten hintereinander verliert, verliert man 123 Einheiten während den Spieler dieselbe Anzahl von Verlusten beim d’Alembert System nur 28 Einheiten kosten.

Man sollte allerdings bedenken, dass es die Idee hinter einer Einzahlung ist, online zu spielen und Spaß zu haben – und vielleicht einige Wetten zu gewinnen. Jeder Bonus liefert bessere Gewinnchancen. Man sollte daher einfach bedenken, dass das Casino einen Hausvorteil hat und dass es zahlreiche Regeln für die Auszahlung von Bonussen gibt – inklusive einem Zeitlimit von normalerweise 30 Tagen.