Die Grundlagen: wie spielt man Roulette

ico-books-glasses

Roulette ist ein Spiel, das an einem großen Kessel mit 37 (beim europäischen Roulette) oder 38 (beim amerikanischen Roulette) Nummernfächern gespielt wird. Diese Fächer wurden mit den Zahlen von 0 bis 36 beschriftet. Das amerikanische Roulette-Rad enthält auch ein Fach mit der 00. Bei jedem Dreh wirft der Croupier (oder Geber) eine Kugel in die äußerste Bahn des Kessels, welche sich nach einer Weile in einem Nummernfach niederlassen wird. Das Ziel der Spieler ist es, zu erraten, auf welcher Zahl die Kugel landen wird. Außerdem sind die Nummernfächer farbig markiert. Die Null ist grün, während 18 der anderen Fächer rot und 18 schwarz sind.

Vor jedem Dreh haben die Spieler die Gelegenheit, am Roulette-Tisch ihre Wetten zu platzieren. Man kann dabei auf einzelne Zahlen oder auf praktisch jede Zahlenkombination wetten. Die meisten verfügbaren Wetten werden weiter unten beschrieben. In einem echten Casino müssen die Spieler Bargeld oder Casinochips in Roulette-Chips wechseln, wobei jeder Spieler seine eigene Farbe erhält, damit unterschieden werden kann, wer welche Wette platziert hat. Das ist im Online Casino natürlich nicht nötig.

Die Spieler können Wetten platzieren, bis der Croupier die Kugel in den Roulette-Kessel wirft. Auch nachdem die Kugel im Kessel kreist können die Spieler normalerweise noch einige Sekunden lang wetten, bis der Croupier das Wetten beendet.

Sobald die Kugel in einem Nummernfach liegen bleibt, gibt der Croupier die Gewinnzahl und die Farbe des Nummernfachs bekannt. Normalerweise werden Marker verwendet, um gewinnbringende Wetten zu fixieren – danach werden alle verlorenen Wetten vom Tisch entfernt und der Croupier bezahlt alle Gewinne aus. Sobald die Auszahlungen abgeschlossen sind, können die Spieler auf den nächsten Dreh wetten.