Jackpot geknackt

Eurojackpot Baden - Württemberg

Ein Deutscher hat den Eurojackpot geknackt. Der Rekordgewinn von 90 Millionen Euro geht an einen Spieler aus Baden – Württemberg. Der Gewinner steht seit der Ziehung am vergangenen Freitag fest. Er hatte mit der Zahlenreihe 7-10-25-39-42 und den Zusatzzahlen 3 und 6 als Einziger alle 6 Zahlen plus 2 Zusatzzahlen richtig getippt.

Rekordsumme von 90 Millionen Euro

Der Mann aus Baden – Württemberg löst damit den bisherigen Rekordhalter aus Tschechien ab. Dort wurde der Eurojackpot im vergangenen Jahr von einem tschechischen Spieler geknackt. Der bisherige deutsche Rekord wurde von einem Mann aus Nordhessen gehalten. Dieser gewann erst Anfang August 2016 einen Megajackpot von 84,8 Millionen Euro. Neben dem Gewinner vom Freitagabend gibt es 8 weitere Spieler, die jeweils 5 Richtige und eine der Zusatzzahlen richtig getippt hatten. Unter den glücklichen Gewinnern sind 5 deutsche Spieler aus den Bundesländern Hessen, Baden – Württemberg, Sachsen und Bayern. Jedem Gewinner stehen 2,8 Millionen Euro zu. Nachdem der Jackpot in zehn Ziehungen hintereinander nicht geknackt worden war und immer weiter angestiegen war, fand sich nach der Ziehung in Helsinki letzten Freitag ein Gewinner aus Deutschland.

Riesige Onlinejackpots zu gewinnen

Die Gewinnwahrscheinlichkeit des Eurojackpots liegt bei 1 zu 95 Millionen. Für den Hauptgewinn müssen 5 aus 50 und 2 aus 10 Zahlen richtig angekreuzt werden. Die Gewinnwahrscheinlichkeiten beim Spiel “6 aus 49” liegt bei 1 zu 140 Millionen. Spieler für das Glücksspiel müssen mindestens 18 Jahre, in manchen Ländern mindestens 21 Jahre alt sein. Aus den 17 teilnehmenden Ländern des Eurojackpot können 269 Millionen Spieler teilnehmen. Jackpots in dieser Größenordnung gibt es zunehmend auch online. Neben dem klassischen Glücksspiel, gibt es im Internet auch zunehmend Möglichkeiten, einen Megajackpot zu gewinnen.

Quelle: spiegel.de