Eurojackpot geknackt

Eurojackpot

Ein aus dem Rheinland stammender Lottospieler hat vergangene Woche den bisher höchsten Lottogewinn Deutschlands geknackt. Die Rekordsumme von 76,8 Millionen Euro ist damit noch mal wesentlich höher als der Jackpot, der Anfang des Jahres ausgezahlt wurde. Der damalige Gewinner aus dem Rheinland konnte sich über 49,7 Millionen Euro freuen. Laut Axel Weber, dem Westlotto – Sprecher handelt es sich beim aktuellen Lottogewinner um einen Einzelgewinner, auf dessen Rückmeldung immer noch gewartet wird.

Wer ist der glückliche Gewinner?

Die Identität des Gewinners ist bisher noch unbekannt und wird auch vonseiten der Lottogesellschaft vorerst geschützt. Ein Lottogewinn kann der Beginn einer großen Lebensveränderung darstellen. Aus diesem Grund wird geraten sich anfänglich zu dieser Neuigkeit bedeckt zu halten, bis man den Gewinn realisiert hat und sich wohl überlegt hat, wie es weiter geht. Axel Weber rät dazu, die Gewinnnachrichten am Anfang nur mit sehr nahe stehenden Menschen zu teilen. Die glücksbringenden Zahlen des Eurojackpots wurden letzte Woche Freitag in Helsinki gezogen. Sie lauten 9-10-19-20-35 und gelten mit den zusätzlichen Zahlen 3 und 4 als die Gewinnzahlen des Eurojackpots.

Rekordsumme erreicht

Während dieser Gewinn der größte Jackpot der deutschen Lottogeschichte ist, gilt er außerdem als der zweitgrößte Eurojackpot überhaupt. Den größten Jackpot von 90 Millionen Euro sicherte sich im letzten Jahr dagegen ein Tscheche. In Deutschland wurde durch diesen Gewinn jedoch ein neuer Höchstwert erreicht, der den bisherigen Rekordgewinn von 59 Millionen Euro aus dem Jahr 2014 deutlich übersteigt. Im Gegensatz zum deutschen Lottospiel haben beim Eurolotto Spieler aus 17 europäischen Ländern die Chance auf den Millionengewinn. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt dabei bei 1 zu 95 Millionen.

Quelle: berchtesgadener-anzeiger.de