Die Verschärfung der Glücksspielkontrollen in Tirol

Casino Roulette

Laut den aktuellen Gesetzen dürften in Tirol, außer drei Casinos und übriger WinWin Standorte, keine weiteren Glückspielautomaten in Betrieb sein. Auch außerhalb von Tirol findet eine Beschränkung des kleinen Glückspiels Anwendung. In der Realität steigt die Anzahl von nicht legalen Glücksspielautomaten jedoch an. Schätzungen zu Folge liegt die Anzahl solcher Automaten bei ca. 9000 Geräten, wobei ca. 10% in Tirol stationiert sein sollen.

Karl Stoss, der Casinos- und Lotterien-Generaldirektor, gibt an nicht zu verstehen, wieso keine härteren Kontrollen durchgeführt werden, um den verlorenen Steuereinnahmen gerecht zu werden. Zudem ist es, laut seiner Aussage, keine hinreichende Begründung den Personalmangel für die Untätigkeit in dieser Sache anzugeben. Auf der einen Seite werden Sportwetten hinsichtlich der Limits äußerst genau reguliert und trotzdem wird gegen den illegalen Betrieb von Automaten nichts unternommen.

Die mangelnde Durchsetzung der gesetzlichen Vorschriften ist zudem nicht nur auf den Betrieb illegaler Automaten beschränkt, sondern gilt auch für Online-Glücksspiele. Die Seiten der Wettanbieter haben oft auch Poker und Casinospiele im Angebot. Es wird sogar angenommen, dass 50% Marktes nicht legal betrieben wird. Hochrechnungen zu Folge bedeutet das Steuereinnahmen in Höhe von 50 bis 70 Millionen Euro, die dem Staat entgehen. Nicht nur die Steuern sind hierbei ausschlaggebend, sondern auch der Schutz vor der Spielsucht. Die striktere gesetzliche Regulierung hatte schließlich dieses Ziel. Als Limit für den Spielbetrieb bei österreichischen Lotterien sind 700 Euro pro Woche festgelegt.

Insgesamt läuft das Casino- und Lotteriegeschäft jedoch sehr positiv. Defizite, aufgrund von Italienern, würden durch asiatische und arabische Gäste mehr als aufgeholt werden. Als das Casino mit dem meisten Erfolg gilt Wien vor Bregenz, welches vor allem eine erhöhte Anzahl schweizerischer Gäste aufweist. Auch stimmen die Umsätze der Lotterie, wobei ungefähr 2 Millionen Österreicher regelmäßig Lotto spielen.

Quelle: tt.com