7:1 Sieg von Deutschland über Brasilien – Weitere Gewinner durch Sportwetten

Die gestrige Demütigung des Gastgeberlandes der Fußballweltmeisterschaft 2014, Brasilien, durch das deutsche Fußball-Team hat bei den Zuschauern in Brasilien und Deutschland viele Emotionen ausgelöst. Die Brasilianer sind natürlich von diesem Desaster am schwersten betroffen, niemand konnte diesen klaren Sieg vorausahnen – oder etwa doch?

Zum Sieg schlafgewandelt

Eine brasilianische Frau gewann bei einer Bürowette, nachdem sie erfolgreich vorhersagte, dass Brasilien eine Niederlage von 7:1 in dem Halbfinale der Weltmeisterschaft erliegen würde. Nach ihren Aussagen fragte sie ihren Ehemann als dieser schlafwandelte, wer bei dem Spiel gewinnen würde. Mit dem richtigen Ergebnis gewann sie 200 brasilianische Real, etwa 66 Euro.

Hohe Quoten von bis zu 500:1 und auch 2319:1

In England waren es vier Spieler, die mit diesem Sieg einen Gewinn abgeräumten. Der Buchmacher Paddy Power bot diese Wette mit Quoten von 500:1 an. Ein Spieler aus Ostengland setzte £5 ein und gewann damit stolze £2.500 (~ €3100). Ein Student aus dem Norden gewann £240 (~ €300), nachdem er eine Wette darauf abschloss, dass Deutschland 5:0 in der Halbzeit führen würde. Sein Einsatz war nur 80p.

Bei William Hill wettete laut Aussagen des Anbieters keiner auf dieses Endergebnis, aber durch das knapp vor Ende des Spiels erzielte Tor des brasilianischen Teams verlor dieser große Sportwettenanbieter über £1 Million. Die Wetten darauf, dass beide Teams ein Tor während der regulären Spielzeit schießen sind wohl sehr beliebt.

Im Internet gibt es auch ein Gerücht über einen Spieler, der mit einer $20 Wette stolze $46.380 (~ €32.000) abgeräumt haben soll. Die Quote bei der Wette sei wohl 2319:1 gewesen. Bestätigt wurde diese Wette von offizieller Seite allerdings nicht und es könnte sich daher um einen Fake handeln.

Quelle: www.theguardian.com